Groesser gehts immer.

Wie schon erwaehnt machte Canal Cruising in Stone das Rennen. Unter anderem auch, da nicht nur die Lage passte, sondern auch eine Uebernahme bereits am Freitag den 5. Mai moeglich war. Einziger Wermutstropfen: Die eigentlich genau auf die Spezifikationen passenden Boote Lucy und Cary waren fuer den Zeitraum schon ausgebucht 🙁

Ersatzweise wurde uns entweder die kleinere Alice Elisabeth mit 1738 Pfund fuer 3 Wochen, oder gleich die nahezu maximal grosse Martha Ginger (70 Fuss/21 Meter) fuer 2426 Pfund angeboten. Erstere schied aber gleich aus, da nur ein (zu kleines) Doppelbett fuer zwei moderne Erwachsene (lies: gut im Futter, eigentlich schon lange schlachtreif) einfach zuwenig ist. Fuer Letztere wurde auch eine Reduktion auf 2200 Pfund angeboten.  Da wir alle wissen, dass Groesser auch immer Besser ist, war damit die Sache auch besiegelt.

Nach der umgehenden Zusage das Boot zu blokieren blieb nurnoch das kleine Problem der Bezahlung um diese Blokierung auch in eine feste Buchung zu wandeln. In dem Geschaeft scheinen lange Vorbuchungszeiten Standard zu sein, da normalerweise auch eine Bezahlung mindestens 8 Wochen im Voraus bestanden wird (*1). Sofort zahlen ist ja nicht tragisch – dumm nur, Amex wird nicht akzeptiert. Was bleibt ist eine klassische Ueberweisung mit allen Problemen. Hat dann auch glatt einen Weg zur Bank erfordert. Nach einigen Tagen Wartezeit wurde das Geld dann auch dem Vermieter aufs Konto gebucht (*3) und die Buchung endgueltig besiegelt.

Anschliessend sollte ich noch meine postalische Adresse abgeben – fuer eine Bestaetigung hiess es. Diese stellt sich nur drei Tage spaeter als ein ‚Einfuehrungspaket‘ heraus. Haett ich jetzt nicht gebraucht, da inzwischen nicht nur dutzende Stunden in Kartenstudium, Webseitenlesen und Youtube investiert wurden, sondern auch die Buecher angekommen sind (*4). War aber gut um Kindern und Enkeln zu zeigen was die Alten da vorhaben. Letzteres sollte sich noch als relevant herausstellen :))

*1 – Mal ehrlich, 6 Wochen vorher was buchen ist nicht kurz, sondern ungewoehnlich frueh – ich bin da mehr fuers Spontane.
*2 – Irgendwie komisch wenn die schoene neue Welt des elektronischen Geldverkehrs es nur fuer die Banken einfacher macht ans Geld zu kommen.
*3 – Sogar mit gut 40 Pfund Waehrungsgewinn in der Zwischenzeit – Danke #Brexit
*4 – Typisch deutscher Nerd halt. Alles bis aufs Kleinste vorher erkunden. Sontane Ueberraschungen sind zu vermeiden – oder so aehnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.