Bitte Weitergehen, hier gibts nix zu sehen.

Wir schippern von Marple bis Macclesfield. Irgendwie garnix Erwaehnenswertes. Vielleicht  der Fakt das diese Ente bei einem ihrer Eier wohl einen anderen Erpel hatte :))

Also Platz fuer einen Rant – z.B. ueber die Radlrowdies an den Kanaelen, oder den Flaschen- und Doesenmuell, aber ganz ehrlich, ich hab heute nicht mal gross Bock zum Schimpfen. Einfach zu chillig.

Oder vieleicht doch ein Kleiner: Flaschen- und Dosenpfand ist die perfekte kapitalistische Antwort zum Muell in der Landschaft. Die Kanaele (und auch sonstige Ecken in England, sind voll davon. Gut, die Wegwerfquote ist hier fast 100%, aber soviel Besser ist es doch in DE auch nicht mehr. Nur bei uns zahlt jeder bereits beim Kauf einen Lohn fuer die Rueckschaffung. Wenn man selber zu faul ist, es gibt genug Menschen die sich fuer 8 oder gar 25 Cent buecken. Hier bleibt der Dreck in der Landschaft, bzw. die Gemeinden geben viel Geld zur Strassenreinigung aus, und trotzdem entwickeln sich jede Menge von Drecksecken. Gerade im eigentlich wunderschoenen Kanalland ist das besonders auffaellig – nicht dass es entlang der Strassen in den Staedten schoener ist.

Bilanz Tag 17: 11 Meilen, mit einem rekordverdaechtigen Schnitt von 2,3 mph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.