Pflichterfüllung First

Diesmal sollte es früher losgehen, damit wir nicht erst um 3 in der Früh, oder so, im Hotel in Dünkirchen ankommen (*1). Also wurde schon die letzten Tage der Haufen mit den mitzunehmenden Sachen zusammengestellt. Aufstehen war dann um Halb Sieben, und da sah auch noch alles gut aus. Und eigentlich musste jetzt nur noch alles ins Auto gewuchtet werden (*2)

Pflichterfüllung First weiterlesen

Weiter gehts – viel eher als gedacht

Nachdem wir jetzt fast ein halbes Jahr jedem, der es hören wollte (oder auch nicht) davon erzählt haben wie großartig so eine Fahrt mit einem Narrowboat doch sei, war es an der Zeit die nächste Fahrt, im Mai, vorzubereiten (*1). Da schon feststand, dass wir beim gleichen Vermieter wie beim letzten mal heuern werden, war eine Mail schnell geschrieben und das Unheil nahm seinen Lauf.

Weiter gehts – viel eher als gedacht weiterlesen

Aus is und gar is und schad is das war is

Aufwachen und Abgeben. Zumindest sollte das das Programm heute sein. Da wir, wie gestern schon gesagt, nicht direkt vor der Türschwelle der Vermieter nächtigen wollten, war früh aufstehen angesagt. Geplant war 6 Uhr und das hat auch geklappt. Jetzt kommt der schwierigere Teil, Aufräumen.
Aus is und gar is und schad is das war is weiterlesen

Das andere Links

Engländer habens nicht so mit den Richtungen wie ich jetzt schon mehrfach feststellen musste (*1), so auch beim morgendlichen Versuch Nachschub zu besorgen. Ein freundlicher Herr beschrieb uns den Weg zu Märkten, es gäbe da rechter Hand, wenn man beim Aquädukt ist, gleich einen Spar, und links, nicht weit, höchstens 10 Minuten, inklusive der Strecke bis zum Aquädukt (*2), große Supermärkte. Passt, da Spar (*3) nicht so unsere Sache ist, beim Aquädukt nach links und schaumamal wie weit es ist.

Das andere Links weiterlesen

Low Tech Lösung und High Tech Probleme

Erster Gang in der Früh ist nicht auf die Schiffstoilette, sondern zu Einersolchen in der CRT Station. Alldiweil, unsere … aeh … Sanitärtanks laufen langsam voll, und ich hab keine Lust die auf eigene Kosten vor Ablauf der Reise auspumpen zu lassen. Und überhaupt. Christine schiebt da schon langsam, nein, keine Panik, dazu ist das zu unimanent, aber deutliche Bedenken.

Low Tech Lösung und High Tech Probleme weiterlesen

Bitte Weitergehen, hier gibts nix zu sehen.

Wir schippern von Marple bis Macclesfield. Irgendwie garnix Erwähnenswertes. Vielleicht der Fakt das diese Ente bei einem ihrer Eier wohl einen anderen Erpel hatte :))

Also Platz fuer einen Rant – z.B. über die Radlrowdies an den Kanälen, oder den Flaschen- und Dosenmüll, aber ganz ehrlich, ich hab heute nicht mal groß Bock zum Schimpfen. Einfach zu chillig.

Bitte Weitergehen, hier gibts nix zu sehen. weiterlesen

Läuft. Bei mir.

Der Tag fängt schon gut an: irgendwo aus dem Schrank kommt ein erbärmliches Fiepen, und dann geht garnix mehr. Nach etwas Suchen ist klar, das war der Wechselrichter. Batterien zu schwach. Wir hätten wohl etwas mehr fahren sollen, oder? Also packmas und schauen mal, dass wir ein paar Meilen bis zum Frühstück machen.
Läuft. Bei mir. weiterlesen